Neues Talk-Format mit Jann Jakobs und Heinz Kleger: „Wunderbarer Osten?! Der Ost-Ost-Dialog.“


POTSDAM | 8. August, 19-21 Uhr, Hans-Otto-Theater (Reithalle), Schiffbauergasse, 14467 Potsdam

  • Bettina Jahnke, Intendantin Hans-Otto-Theater Potsdam
  • Christoph Meinel, Direktor des Hasso-Plattner-Instituts (HPI)
  • Dieter Wiedemann, ehem. Rektor der Hochschule für Film und Fernsehen Babelsberg
  • Christian Rüss, Druckerei-Unternehmer

Moderation: Jann Jakobs, ehem. Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Potsdam
Heinz Kleger, emeritierter Professor für politische Theorie, Universität Potsdam

Eintritt frei | Anmeldung erbeten über kontakt@potsdamer-toleranzedikt.de

—————————————————————————————

ORANIENBURG | 15. August, 19-21 Uhr, Oranienwerk, Kremmener Str. 43, 16515 Oranienburg

  • Angelika Mann, Schauspielerin und Sängerin
  • Heinz Vietze, ehem. Landtagsabgeordneter und Vorsitzender der Rosa-Luxemburg-Stiftung
  • Jürgen Peter, Peter TiefHoch GmbH & Co KG
  • Hans-Joachim Laesicke, ehem. Bürgermeister Oranienburg

Moderation: Jann Jakobs, ehem. Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Potsdam
Heinz Kleger, emeritierter Professor für politische Theorie, Universität Potsdam

Eintritt frei | Anmeldung erbeten über kontakt@potsdamer-toleranzedikt.de

In Kooperation mit Bürgerstiftung Oranienburg und Oranienwerk.

—————————————————————————————

In diesem Jahr begehen wir den 30. Jahrestag der friedlichen Revolution in der ehemaligen DDR. Ein Jahrhundertereignis, das nachwirkt. Ein epochaler Umbruch, der an keinem vorüberging. Viele Menschen haben gerade heute ein starkes Bedürfnis über die nun zurückliegenden 30 Jahre ins Gespräch zu kommen. Das Spannungsfeld der Rückbetrachtung ist breit gefächert. Überwiegen bei einigen Menschen eher tiefsitzende Verletzungen oder Enttäuschungen, so berichten andere von unglaublichen Erfolgsgeschichten, Chancen und Freiheiten. Fast immer geht es im Rückblick aber um persönliche Lebenswege, die nach 1989 durcheinanderkamen, anders und ungewohnt verliefen, meist neu geordnet wurden.

Es darf gespielt werden – und zwar „Anders, als du glaubst“

Der Landesjugendring Brandenburg e. V. hat in Kooperation mit dem Neuen Potsdamer Toleranzedikt e. V. ein Memo-Spiel zum Thema „Anders als du glaubst … – Religionen und Weltanschauungen“ produziert. Dieses Spiel wurde für Kinder und Jugendliche entwickelt. Auf 36 farbigen Bildpaaren werden Rituale und Symbole von sieben wichtigen Religionen dargestellt und erklärt. Themen sind sowohl die Menschenrechte, Religions- und Glaubensfreiheit als auch Offenheit im Umgang mit dem Glauben.

Das Projekt wurde mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg realisiert.

Toleranz verpflichtet. 10 Jahre Neues Potsdamer Toleranzedikt.

Ein Debattenbeitrag von Prof. Dr. Heinz Kleger

Toleranz ist ein Wort, ein Wert und eine Tugend, die den meisten viel, wenngleich oft Unterschiedliches bedeutet. Die Lebenserfahrungen, die dahinterstehen, sind verschieden; die Emotionen und (Vor-)Urteile, die sich darauf beziehen, ebenso. Die Idee eines neuen Toleranzedikts im vollen Wortsinne (im Unterschied zum historischen Edikt von 1685) verknüpft ein breites und vielfältiges Stadtgespräch mit einer verbindlichen Werteorientierung, einschließlich einer gemeinsamen Vorstellung von Toleranz. Das Abschlussdokument, das 2008 nach 8 Monaten zustande gekommen war, ist von der Stadtverordnetenversammlung begrüßt und vom Oberbürgermeister zum Leitbild erklärt worden.

Zu seinen Fixpunkten – das sind die Grundsätze, die es zu konkretisieren gilt – gehört es, die Möglichkeiten der Toleranz auszuschöpfen und das Nicht-Tolerierbare klar zu benennen; die Verbindung von Toleranz und Solidarität zu festigen; den Konsens der Demokraten gegen Gewalt, Fremdenfeindlichkeit und politischen Extremismus zu stärken sowie das Erbe von Aufklärung, Einwanderung und Toleranz sicht- und lehrbar zu halten. Letzteres ist keine Selbstverständlichkeit, vielmehr ist hier vieles buchstäblich nahezubringen, nicht nur als aktive Erinnerungskultur, sondern auch als aktuelle politische Theorie.