HelpTo-Aktion 1.000 Weihnachtsgeschenke für bedürftige Kinder in Potsdam!

JETZT ABSTIMMEN AUF: https://www.gemeinsam-fuer-potsdam.de
Mit einem Klick und einer Bestätigung über ihre E-Mail-Adresse unterstützen Sie unser Projekt.

Es gibt es viele Kinder, die in bedürftigen Familien aufwachsen. Gerade zur Weihnachtszeit spüren Kinder die sozialen Unterschiede besonders deutlich. Das Fest und die damit verbundenen Geschenke sind für Kinder überall präsent. Wir möchten Kindern mit der Weihnachtsaktion „HelpTo SMILE“ ein Lächeln ins Gesicht zaubern, indem wir ihnen ein kleines Weihnachtsgeschenk überreichen.

Neues Talk-Format mit Jann Jakobs und Heinz Kleger: „Wunderbarer Osten?! Der Ost-Ost-Dialog.“


POTSDAM | 8. August, 19-21 Uhr, Hans-Otto-Theater (Reithalle), Schiffbauergasse, 14467 Potsdam

  • Bettina Jahnke, Intendantin Hans-Otto-Theater Potsdam
  • Christoph Meinel, Direktor des Hasso-Plattner-Instituts (HPI)
  • Dieter Wiedemann, ehem. Rektor der Hochschule für Film und Fernsehen Babelsberg
  • Christian Rüss, Druckerei-Unternehmer

Moderation: Jann Jakobs, ehem. Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Potsdam
Heinz Kleger, emeritierter Professor für politische Theorie, Universität Potsdam

Eintritt frei | Anmeldung erbeten über kontakt@potsdamer-toleranzedikt.de

—————————————————————————————

ORANIENBURG | 15. August, 19-21 Uhr, Oranienwerk, Kremmener Str. 43, 16515 Oranienburg

  • Angelika Mann, Schauspielerin und Sängerin
  • Heinz Vietze, ehem. Landtagsabgeordneter und Vorsitzender der Rosa-Luxemburg-Stiftung
  • Jürgen Peter, Peter TiefHoch GmbH & Co KG
  • Hans-Joachim Laesicke, ehem. Bürgermeister Oranienburg

Moderation: Jann Jakobs, ehem. Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Potsdam
Heinz Kleger, emeritierter Professor für politische Theorie, Universität Potsdam

Eintritt frei | Anmeldung erbeten über kontakt@potsdamer-toleranzedikt.de

In Kooperation mit Bürgerstiftung Oranienburg und Oranienwerk.

—————————————————————————————

In diesem Jahr begehen wir den 30. Jahrestag der friedlichen Revolution in der ehemaligen DDR. Ein Jahrhundertereignis, das nachwirkt. Ein epochaler Umbruch, der an keinem vorüberging. Viele Menschen haben gerade heute ein starkes Bedürfnis über die nun zurückliegenden 30 Jahre ins Gespräch zu kommen. Das Spannungsfeld der Rückbetrachtung ist breit gefächert. Überwiegen bei einigen Menschen eher tiefsitzende Verletzungen oder Enttäuschungen, so berichten andere von unglaublichen Erfolgsgeschichten, Chancen und Freiheiten. Fast immer geht es im Rückblick aber um persönliche Lebenswege, die nach 1989 durcheinanderkamen, anders und ungewohnt verliefen, meist neu geordnet wurden.

Es darf gespielt werden – und zwar „Anders, als du glaubst“

Der Landesjugendring Brandenburg e. V. hat in Kooperation mit dem Neuen Potsdamer Toleranzedikt e. V. ein Memo-Spiel zum Thema „Anders als du glaubst … – Religionen und Weltanschauungen“ produziert. Dieses Spiel wurde für Kinder und Jugendliche entwickelt. Auf 36 farbigen Bildpaaren werden Rituale und Symbole von sieben wichtigen Religionen dargestellt und erklärt. Themen sind sowohl die Menschenrechte, Religions- und Glaubensfreiheit als auch Offenheit im Umgang mit dem Glauben.

Das Projekt wurde mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg realisiert.